Mittwoch 29.04.2020

Aus der Lesung:
Wenn wir im Licht wandeln, wie er im Licht ist, haben wir Gemeinschaft miteinander.
1 Joh 1,7a

Gedanken zum Tag:
Jemanden nur beständig im Gedächtnis haben, kann nicht geschehen ohne große Liebe zu ihm; seiner aber noch im Gebete eingedenk sein und beständig eingedenk sein, bedenke, eine wie große Zuneigung und Liebe dies verrät!
Johannes Chrysostomus

Gebet:
Gott, due bist mein Vater, ich danke dir, weil du das Wek deiner Hände nicht verachtet hast. Du bist das Licht. Du hast über die Finsternis in mir hinweggeschaut.
Katharina von Siena, Mystikerin, Kirchenlehrerin



Quelle: Bibliografische Informationen der Deutschen Nationalbibliothek: Das Wort Gottes für jeden Tag 2020. Die Lesungen des Tages und Impulse zum gelebten Glauben, St. Benno Verlag, Leipzig 2019