Dort führte die Spurensuche der 13 Frauen und Männer, die zu Besinnungs- und Entspannungstagen auf Langeoog weilten, auch in die evangelische Kirche.
Der Stimme der Sehnsucht und Spontanität folgen, sich für die Erfahrung öffnen,
dass Gott plötzlich da sein kann, dem Lied der Hoffnung lauschen,
das in jedem Menschen erklingt.

An unterschiedlichen Wegstationen auf der Insel gab es durch Pfarrer Plaßmann (Ahaus) geistliche Impulse, während im Tagungshaus Leiterin und Entspannungspädagogin Beate Bresser (Oer-Erkenschwick) in die Methode der Progressiven Muskelentspannung nach Jacobson einführte.