IMG0414800033„Jesus Christus, mein Licht und meine Zuversicht“
Sein Leben vollendet hat am Montag, den 5. Februar 2018 Pfarrer em. Gerhard Leve.
Er wurde am 31. Oktober 1936 in Bochum geboren. Die Priesterweihe empfing er am 29. Juni 1964 in Münster.
Die Stationen seines priesterlichen Dienstes waren Vorde, Greve, Oelde, Wadersloh und von 1990 bis 2000 Pfarrer in Oer, St. Peter und Paul.
Nach seiner Emeritierung war er noch lange Jahre als Seelsorger in der Gemeinde tätig. Weil seine Kräfte immer mehr nachließen, wurde das Marienstift mit seinen Mitarbeitern und bis zu ihrer Verabschiedung, vor allem die Hiltruper Schwestern sein Zuhause, ergänzt durch andere liebe Menschen und die Zuwendung aus der Kolpingfamilie, deren Präses er bis zuletzt war.
Auch hat er immer seine alten familiären Verbindungen gepflegt und seine Heimat war eben Warendorf. Dort wollte er auch begraben werden.
Seine Verwandten und die Gemeinde St. Peter und Paul danken ihm für seine Menschenfreundlichkeit und sein priesterliches Wirken. Er war für die Menschen ein liebevoller und guter Begleiter. Zu seinem goldenen Priesterjubiläum erwähnte Pastor Leve, dass Jesus Christus, sein Leben und seine Verkündigung, für ihn Kraftquelle und Richtschnur gewesen sei. Möge das sein Vermächtnis für uns sein! Danke!

Für die Pfarrei und das Patoralteam St. Josef, Pfr. Reinhard Vehring


Pfarrer em. Gerd Leve wird am Samstag, den 10. Februar in Warendorf beerdigt, wir werden im Auferstehungsamt am Sonntag, den 11. Februar seiner gedenken.

IMG0414800013Nachruf Lewe